Der Shkodra-See im Nordalbanien

Willkommen auf der Homepage der Deutschen Botschaft in Albanien

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die Deutsche Botschaft bleibt am 26. Dezember 2016 sowie am 2. Januar 2017 geschlossen.

Achtung

VISUMANTRÄGE WICHTIGE INFORMATION!

Ein Termin zur Antragstellung kann AUSSCHLIESSLICH über das elektronische Terminvergabesystem auf der Internetseite der Botschaft gebucht werden: hier

Die Terminvergabe ist KOSTENLOS. Die Buchung erfolgt durch den Antragsteller SELBST. Alle notwendigen Informationen und das Antragsformular erhalten Sie auf der Webseite der Botschaft ebenfalls KOSTENLOS hier.

Antragsteller sind NICHT VERPFLICHTET, für ihren Visumantrag die Dienstleistungen eines Reisebüros, einer Anwaltskanzlei oder eines anderen kommerziellen Anbieters in Anspruch zu nehmen. Die Botschaft arbeitet in Visaangelegenheiten  weder mit ihnen zusammen, noch werden sie bevorzugt behandelt.

Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsidenten der Republik Albanien, Edi Rama im Bundeskanzleramt

Bundeskanzlerin Merkel empfängt Premierminister Rama in Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am 28. November 2016 im Bundeskanzleramt den albanischen Premierminister Edi Rama empfangen. Schwerpunkte des Gesprächs waren die bilateralen Beziehungen, Fragen der regionalen Integration sowie die EU-Annäherung Albaniens. Merkel beglückwünschte Rama zum albanischen Nationalfeiertag, der am 28. November begangen wird. Albanien sei seit den Umbrüchen vor 26 Jahren ein "wichtiger Partner und Verbündeter geworden" so Merkel.

(v.l.) Landwirtschaftsminister Panariti, stv. Finanzminister Luci, EU-Botschafterin Vlahutin, Botschafterin Schütz und Dr. Birgit Schäfer (GIZ)

Erfolgreiche Unterstützung auf dem Weg in die EU

Die albanische Landwirtschaft macht gute Fortschritte. Zusehends nähert sie sich EU-Standards an und ist wettbewerbsfähiger geworden. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit hat Albanien in den letzten fünf Jahren kräftig dabei unterstützt. Das albanische Landwirtschaftsministerium wurde fit gemacht in der EU-konformen Verwaltung von Mitteln und der Vergabe von Agrar-Investitionszuschüssen.

Unterzeichnungszeremonie für Übertragungsleitung Albanien-Mazedonien

Vertragsunterzeichnung für Übertragungsleitung Albanien-Mazedonien

Eine zuverlässigere Stromversorgung für mehrere Hunderttausend Albaner – das ist eines der Ziele der „400 kV Übertragungsleitung Albanien-Mazedonien“.  Am 18. November haben die deutsche und albanische Seite die Verträge der Finanziellen Zusammenarbeit  für das Vorhaben unterzeichnet. „Die Übertragungsleitung schließt die letzte Lücke in der Anbindung Albaniens an die Stromnetze der Nachbarländer“, sagte Botschafterin Susanne Schütz. „Die verbesserte Konnektivität ist ein zentraler Baustein auf den Weg in die Europäische Union.“

Gespräch BM Schmidt mit Minister Panariti

Landwirtschaftsminister besucht Albanien

Der deutsche Landwirtschaftsminister Christian Schmidt hat sich vom 17. bis zum 18. November in Tirana aufgehalten. Im Rahmen eines zweitägigen Besuchs führte der Minister hochrangige politische Gespräche mit Premierminister Rama und seinem albanischen Counterpart Edmond Panariti. Darüber hinaus traf Minister Schmidt mit dem Bürgermeister von Tirana sowie Lulzim Basha und weiteren Vertretern der Demokratischen Partei zusammen.

Grußwort von Botschafterin Schütz

Oktober-Empfang beim Präsidenten

Aus Anlass des Deutschen Oktobers hat Präsident Nishani zahlreiche deutsche und albanische Gäste am 31. Oktober zu einem feierlichen Empfang  eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden vier deutsche Nonnen für ihr langjähriges karitatives Engagement in Albanien mit dem Mutter Teresa Orden geehrt.

WICHTIGE Änderung ab 01.01.2016 in der Visastelle!

Visabeantragung: Ab 01. Januar 2016 sind Termine nur noch online buchbar

Für die Beantragung von Visa ist eine vorherige elektronische Terminbuchung notwendig. Termine können frühestens 12 Wochen im Voraus gebucht werden.

Im Rahmen der Erweiterung von Serviceleistungen werden ab dem 01. Januar 2016 für alle Visaanträge – d.h. für Schengen-Visa (Besuchs- und Geschäftsreisen von Drittstaatern) sowie für Nationale Visa (Familienzusammenführung, Studium, Arbeitsaufnahme etc.) – Termine nur noch online im Internet vergeben. Den hierfür notwendigen Link finden Sie auf unserer Webseite. Der Visumantragsteller kann kostenfrei eigenständig von zu Hause den gewünschten Antragstermin zu einer ihm passenden Uhrzeit buchen.

Die Botschaft weist darauf hin, dass bei Vorlage der benötigten Vorabzustimmung der innerdeutschen Behörden die Visumsbearbeitungdauer erheblich verkürzt wird.

Antragsteller ohne Termin werden zurückgewiesen.

Hinweise zum Visumsverfahren zur Arbeitsaufnahme nach § 26 Abs. 2 BeschV finden Sie hier:

Hinweise zum Visumverfahren bei Aufnahme einer Beschäftigung in Deutschland [pdf, 391.58k] :

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutscher OSZE-Vorsitz

Zum 1. Januar 2016 hat Deutschland den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernommen und trägt damit die Verantwortung, die Organisation 2016 sicher durch die stürmischen Zeiten aktueller Krisen und Herausforderungen zu führen.

Weitere Informationen finden Sie hier:  

Make it in germany

Das Internetportal Make it in Germany heißt internationale Fachkräfte in Deutschland Willkommen!

„Make it in Germany!“: Herzlich willkommen. Erfahren Sie auf unserer Website, wie Sie als gut ausgebildete Fachkraft erfolgreich Ihren Weg nach Deutschland gestalten können – und warum es sich lohnt, in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Die deutsche Bundesregierung will mit diesem Onlineangebot den bereits heute bestehenden und den zukünftig zu erwartenden hohen Fachkräftebedarf sichern.

Mehrere Personen sehen sich eine Broschüre an

Broschüre: "Deutschland für mich"

"Deutschland für mich" heißt eine Broschüre, die die Deutsche Botschaft in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern herausgebracht hat. In verschiedenen Kapiteln werden das facettenreiche Engagement Deutschlands in Albanien dargestellt und konkrete Beispiele genannt.

Die Botschafterin

Botschafterin Susanne Schütz

Seit Juli 2016 ist Susanne Schütz Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Albanien

Deutsche Botschaft Tirana auf Facebook

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Skënderbeg Str., Nr. 8
1001 - Tirana, Albanien
Tel.: +355 (0) 4 2274 505
Fax.: +355 (0) 4 2232 050
E-mail: info[at]tira.diplo.de

WICHTIGE Änderung ab 01.01.2016 in der Konsularabteilung!

Deutsche Botschaft

Deutsche Staatsangehörige, die einen neuen Pass beantragen möchten, werden gebeten, über das Kontaktformular oder telefonisch eine Terminanfrage an die Botschaft zu richten.

Legalisationen und Unterschriftsbeglaubigungen werden nur noch montags und mittwochs zwischen 14 und 16 Uhr entgegengenommen. Eine Terminvereinbarung ist weiterhin nicht notwendig.

Neue legale Wege zur Arbeit in Deutschland – aber kein Asyl!

Logo der Bundesagentur für Arbeit

Staatsangehörige von Albanien haben kaum eine Chance in Deutschland als Flüchtling anerkannt zu werden, weil sie aus einen sicheren Herkunftsstaat stammen. Ab dem 1. Januar 2016 gelten erleichterte Regelungen zur Arbeitsaufnahme in Deutschland. Sie können ein Visum zum Arbeiten in Deutschland erhalten, wenn Sie folgende Schritte beachten.

GRENZÜBERSTRITTSBESCHEINIGUNGEN

Achtung

Ab Mittwoch, den 16. September 2015 werden Grenzübertrittsbescheinigungen werktags nur in der Zeit von 8:30 Uhr bis 9:30 Uhr am Schalter 2 entgegengenommen. Die Pässe können am gleichen Tag zwischen 11:00 Uhr und 11:30 Uhr wieder abgeholt werden.

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Hubschraubereinsatz

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät dringend dazu, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.