Theth in den Albanischen Alpen

Willkommen auf der Homepage der Deutschen Botschaft in Albanien

Der Deutsche Oktober hat Geburtstag

Zehn Jahre „Deutscher Oktober“ – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Ende September beginnen unsere Deutschlandwochen in Albanien mit einem vielfältigen Programm in Tirana und anderen Städten Albaniens.
Seien Sie dabei und machen Sie mit uns den "Deutschen Oktober 2016" zu einem ganz besonderen Fest der deutsch-albanischen Freundschaft!

Zum detaillierten Programm.

WICHTIGE Änderung ab 01.01.2016 in der Visastelle!

Visabeantragung: Ab 01. Januar 2016 sind Termine nur noch online buchbar

Für die Beantragung von Visa ist eine vorherige elektronische Terminbuchung notwendig. Termine können frühestens 12 Wochen im Voraus gebucht werden.

Im Rahmen der Erweiterung von Serviceleistungen werden ab dem 01. Januar 2016 für alle Visaanträge – d.h. für Schengen-Visa (Besuchs- und Geschäftsreisen von Drittstaatern) sowie für Nationale Visa (Familienzusammenführung, Studium, Arbeitsaufnahme etc.) – Termine nur noch online im Internet vergeben. Den hierfür notwendigen Link finden Sie auf unserer Webseite. Der Visumantragsteller kann kostenfrei eigenständig von zu Hause den gewünschten Antragstermin zu einer ihm passenden Uhrzeit buchen.

Die Botschaft weist darauf hin, dass bei Vorlage der benötigten Vorabzustimmung der innerdeutschen Behörden die Visumsbearbeitungdauer erheblich verkürzt wird.

Antragsteller ohne Termin werden zurückgewiesen.

Hinweise zum Visumsverfahren zur Arbeitsaufnahme nach § 26 Abs. 2 BeschV finden Sie hier:

Hinweise zum Visumverfahren bei Aufnahme einer Beschäftigung in Deutschland [pdf, 391.86k] :

Zeitungen

Hinweis zum Zeitungsartikel "Deutschland bietet 46.000 Arbeitsstellen an" aus der Gazeta Shqiptare vom 18. September

- Für Albaner ist eine Arbeitsaufnahme in Deutschland grundsätzlich möglich. Bevor Sie in der Botschaft einen Termin zur Visumbeantragung vereinbaren, sollten Sie über ein verbindliches Arbeitsplatzangebot und eine Vorab-Zustimmung der zuständigen deutschen Behörden zur Arbeitsaufnahme verfügen. Detaillierte Informationen über die zur Visumbeantragung vorzulegenden Unterlagen finden Sie in den jeweiligen Merkblättern auf der Webseite der Botschaft. Visaantragsformulare und Merkblätter

- Die Webseite make-it-in-Germany.com richtet sich an hoch qualifizierte Arbeitssuchende, die in Deutschland eine Arbeitsstelle suchen – zum Beispiel an Ärzte, Ingenieure und IT-Entwickler. Die gelisteten Jobs richten sich nicht nur an Staatsangehörige aus dem Westbalkan, sondern an alle, die in Deutschland arbeiten dürfen und die entsprechenden hohen Qualifikationen mitbringen.

- Die Botschaft kann nicht bei der Bewerbung für einzelne Jobangebote unterstützen.

Die Ständige Vertreterin, Anke Holstein und die Stellvertretende Vorsitzende der Coalition of Domestic Observers, Gerta Meta

Unterstützung für Wahlbeobachtung bei Kommunalwahlen in Dibra

Das Auswärtige Amt unterstützt mit 5600 Euro ein Projekt zur Wahlbeobachtung der Kommunalwahlen in Dibra am 11. September 2016. Das Projekt wird von KRIIK Albanien in Kooperation mit der Coalition of Domestic Observers durchgeführt. Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten die Ständige Vertreterin, Anke Holstein, und die Stellvertretende Vorsitzende der Coalition of Domestic Observers, Gerta Meta, am 26. August in der Deutschen Botschaft.

Botschafterin Schütz, Schwester Bernadette und Schwester Gratias

Höchste deutsche Auszeichnung für karitative Arbeit in Fushe-Arrez

Die beiden deutschen Schwestern Gratias Ruf und Bernadette Ebenhoch sind für ihr Engagement in Albanien von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Botschafterin Susanne Schütz überreichte die Orden am 17. August 2016 im Namen des Bundespräsidenten in der Deutschen Botschaft in Tirana.

Unterzeichnung des Abkommens von Botschafterin Schütz und Energieminister Gjiknuri

Abkommen über 30 Mio. EUR für 400 kV Übertragungsleitung Albanien-Mazedonien unterzeichnet

Am 26. Juli 2016 haben Botschafterin Schütz und Energieminister Gjiknuri das völkerrechtliche Abkommen für den ersten Teil des Vorhabens „400 kV Übertragungsleitung Albanien- Mazedonien“ unterzeichnet. Durch das Darlehen in Höhe von 30 Millionen Euro wird die nächste Teilstrecke der 400 kV Übertragungsleitung von Albanien nach Mazedonien finanziert. Dies ermöglicht Albanien den Anschluss an das regionale Stromnetz und damit einer stabileren Energieversorgung.

Besuch des niedersächsischen Umweltministers in Albanien

Stefan Wenzel, niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz, hat am 20. und 21. Juli Albanien besucht. Er wurde von Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages und von Vertretern aus den Bereichen Naturschutz, Regionalentwicklung und Entwicklungszusammenarbeit begleitet.  Die Themen Luftverschmutzung, Abfallwirtschaft und Recycling  und Migration sowie Schaffung von Lebensperspektiven standen im Mittelpunkt der Reise.

Peleshi, Schütz, Schattschneider

Deutsch-albanische Regierungsverhandlungen

Vertreter der deutschen und albanischen Regierung haben in Tirana den Rahmen für die wirtschaftliche Zusammenarbeit der kommenden zwei Jahre festgelegt. Konkret wird Deutschland weitere 41,5 Millionen für neue Projekte in Albanien bereitstellen, die in die Sektoren Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Energie und Wasser/Abwasser/Abfallmanagement fließen werden.

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutscher OSZE-Vorsitz

Zum 1. Januar 2016 hat Deutschland den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernommen und trägt damit die Verantwortung, die Organisation 2016 sicher durch die stürmischen Zeiten aktueller Krisen und Herausforderungen zu führen.

Weitere Informationen finden Sie hier:  

Make it in germany

Das Internetportal Make it in Germany heißt internationale Fachkräfte in Deutschland Willkommen!

„Make it in Germany!“: Herzlich willkommen. Erfahren Sie auf unserer Website, wie Sie als gut ausgebildete Fachkraft erfolgreich Ihren Weg nach Deutschland gestalten können – und warum es sich lohnt, in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Die deutsche Bundesregierung will mit diesem Onlineangebot den bereits heute bestehenden und den zukünftig zu erwartenden hohen Fachkräftebedarf sichern.

Mehrere Personen sehen sich eine Broschüre an

Broschüre: "Deutschland für mich"

"Deutschland für mich" heißt eine Broschüre, die die Deutsche Botschaft in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern herausgebracht hat. In verschiedenen Kapiteln werden das facettenreiche Engagement Deutschlands in Albanien dargestellt und konkrete Beispiele genannt.

Die Botschafterin

Botschafterin Susanne Schütz

Seit Juli 2016 ist Susanne Schütz Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Albanien

Deutsche Botschaft Tirana auf Facebook

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Skënderbeg Str., Nr. 8
1001 - Tirana, Albanien
Tel.: +355 (0) 4 2274 505
Fax.: +355 (0) 4 2232 050
E-mail: info[at]tira.diplo.de

WICHTIGE Änderung ab 01.01.2016 in der Konsularabteilung!

Deutsche Botschaft

Deutsche Staatsangehörige, die einen neuen Pass beantragen möchten, werden gebeten, über das Kontaktformular oder telefonisch eine Terminanfrage an die Botschaft zu richten.

Legalisationen und Unterschriftsbeglaubigungen werden nur noch montags und mittwochs zwischen 14 und 16 Uhr entgegengenommen. Eine Terminvereinbarung ist weiterhin nicht notwendig.

Neue legale Wege zur Arbeit in Deutschland – aber kein Asyl!

Logo der Bundesagentur für Arbeit

Staatsangehörige von Albanien haben kaum eine Chance in Deutschland als Flüchtling anerkannt zu werden, weil sie aus einen sicheren Herkunftsstaat stammen. Ab dem 1. Januar 2016 gelten erleichterte Regelungen zur Arbeitsaufnahme in Deutschland. Sie können ein Visum zum Arbeiten in Deutschland erhalten, wenn Sie folgende Schritte beachten.

GRENZÜBERSTRITTSBESCHEINIGUNGEN

Achtung

Ab Mittwoch, den 16. September 2015 werden Grenzübertrittsbescheinigungen werktags nur in der Zeit von 8:30 Uhr bis 9:30 Uhr am Schalter 2 entgegengenommen. Die Pässe können am gleichen Tag zwischen 11:00 Uhr und 11:30 Uhr wieder abgeholt werden.

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Hubschraubereinsatz

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät dringend dazu, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.