Die Botschafterin und die einzelnen Abteilungen

Die politische Abteilung

  • beobachtet und analysiert die albanische Innen- und Außenpolitik
  • hält vielfältige Kontakte zu politischen Institutionen Albaniens wie Regierung, Ministerien, Parlament, Parteien, Nichtregierungsorganisationen, Kommunalpolitikern, Journalisten
  • sammelt Informationen und stellt sie der Bundesregierung zur Verfügung
  • tauscht Meinungen und Erfahrungen mit anderen Botschaften in Tirana, mit der Delegation der EU-Kommission sowie den hier vertretenen Internationalen Organisationen aus
  • wirkt bei der Planung von Reisen mit, die deutsche Politiker nach Albanien bzw. albanische Politiker nach Deutschland machen, vermittelt in diesem Zusammenhang Kontakte und bereitet Verhandlungen vor
  • trägt dem albanischen Außenministerium auf Weisung des Auswärtigen Amts Positionen der Bundesregierung zu einzelnen Fragen vor

Leiterin der politischen Abteilung ist Botschafterin Susanne Schütz.

Die Wirtschaftsabteilung

  • fördert die deutsch-albanischen Wirtschaftsbeziehungen durch Wahrnehmung der Interessen deutscher Unternehmen auf dem hiesigen Markt 
  • unterstützt deutsche Firmen, die nach Investitionsmöglichkeiten im Land suchen und bemüht sich um die Förderung von Geschäftsbeziehungen zwischen deutschen und albanischen Unternehmen 
  • beobachtet und analysiert die wirtschaftliche Entwicklung Albaniens 

Leiter der Wirtschaftsabteilung ist die stellvertretende Botschafterin Anke Holstein.

Die Entwicklungspolitische Abteilung

  • Steht im kontinuierlichen Austausch mit der albanischen Regierung und bereitet die entwicklungspolitischen Konsultationen und Verhandlungen zwischen Albanien und Deutschland vor.
  • Stimmt das deutsche Engagement mit anderen Entwicklungshilfe-Gebern inklusive internationalen Organisationen ab (v.a. Weltbank, Vereinte Nationen, EU).
  • Koordiniert die deutsch-albanischen Projekte der Entwicklungszusammenarbeit in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser/Abfall und Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung.
  • Beobachtet und unterstützt die Umsetzung von Entwicklungsprojekten der Zivilgesellschaft, die aus deutschen Steuermitteln finanziert werden (v.a. politische Stiftungen, Nichtregierungsorganisationen).

Leiterin der Abteilung ist Maren Kneller.

Die Kulturabteilung

  • fördert die deutsch-albanischen Kulturbeziehungen im Kontakt mit den zuständigen albanischen Ministerien 
  • koordiniert die Deutsche Auswärtige Kulturpolitik in Albanien in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut sowie den anderen Mittlerorganisationen
  • beobachtet die Kulturpolitik Albaniens und berichtet darüber der Bundesregierung,
  • fördert die Pflege von Deutsch als Fremdsprache in Albanien auf politischer Ebene
  • kümmert sich um die Bereiche Wissenschaft und Hochschulen, Jugendaustausch, Religion und Kirchen, sowie Fragen der Kriegsgräberfürsorge.

Leiter ist Dr. Johannes Dietrich.

Die Presseabteilung

  • informiert die albanische Öffentlichkeit über die Politik der Bundesregierung und die Arbeit der Deutschen Botschaft Tirana 
  • ist Ansprechpartner für albanische und in Albanien akkreditierte deutsche und internationale Medienvertreter 
  • organisiert in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Reisen albanischer Medienvertreter nach Deutschland
  • vermittelt Praktika für junge albanische Journalisten in Deutschland und
  • ist Partner des Bundespresseamtes bei der Pflege albanisch-deutscher Medienkontakte.

Der Leiter Dr. Johannes Dietrich ist gleichzeitig auch Pressesprecher der Botschaft.

Die Verwaltung

Das reibungslose Funktionieren der Botschaft setzt eine effiziente und moderne Verwaltung voraus. Zu deren Aufgaben gehören traditionell Personalverwaltung und -fürsorge, Sicherheitsfragen, Fernmeldedienst und Kurierwesen, Fahrbereitschaft, Materialbeschaffung, Zahlstelle und Registratur. Und da alles Geld kostet, zeichnet sie auch für das Budget verantwortlich.
Ferner steht die Verwaltung in engem Kontakt mit anderen EU-Vertretungen und Botschaften in Tirana sowie offiziellen Stellen Albaniens, vor allem, um über die für die verschiedenen Arbeitsbereiche wichtigen Entwicklungen im Gastland immer auf dem neuesten Stand zu sein und so Kolleginnen und Kollegen optimal informieren und beraten zu können.

Die Konsularabteilung

Die Tätigkeit im Rechts- und Konsularbereich umfasst ein breites Spektrum: Neben der Amtshilfe für Behörden und Gerichte ist dieser Bereich für deutsche Besucher Anlaufstelle zur

  • Ausstellung von Reisepässen und konsularischen Bescheinigungen,
  • Echtheitsüberprüfung von albanischen Urkunden (Legalisation),
  • Vornahme von Beglaubigungen,
  • Beratung bei Eheschließungen im Ausland, in Staatsangehörigkeitsanfragen, in Rentensachen sowie Zoll- und Steuerrechtsfragen.

Derzeit können bei der Botschaft Tirana keine Beurkundungen vorgenommen werden. Antragsteller möchten sich bitte dennoch mit der Konsularabteilung der Botschaft in Verbindung setzen, damit der Sachverhalt geprüft werden kann. Gegebenenfalls kann die Beurkundung in einer deutschen Vertretung der Nachbarländer vorgenommen werden.

Die Botschaft hilft außerdem Deutschen in den unterschiedlichsten Notlagen. Dies reicht von der Ausstellung von Passersatz-papieren, der Betreuung und Heimführung von erkrankten Personen und der Mitwirkung bei der Überführung von Toten bis hin zur Betreuung von Strafgefangenen.

Bei echten Notfällen außerhalb der normalen Dienstzeiten steht ein über Mobiltelefon erreichbarer Bereitschaftsdienst unter der  Tel: 00355-68–20 29 109 zur Verfügung.

Visastelle

Albanische Staatsangehörige benötigen für die Einreise in den Schengen-Raum kein Visum. Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Verteidigungsattachestab

Der Verteidigungsattaché ist für die militärpolitischen, militärischen, wehrtechnischen und rüstungswirtschaftlichen Aufgaben der Deutschen Botschaft zuständig. Er bildet die Schnittstelle zwischen dem Bundesministerium der Verteidigung und dem albanischen Verteidigungsministerium.

Informationsaustausch und Besuche auf militärischer Ebene sowie die Betreuung von Teilnehmern an Lehrgängen der Bundeswehr, Schiffsbesuche der Bundesmarine und Betreuung von Flügen und Landungen der Bundesluftwaffe gehören ebenso zu den Aufgaben des Militärattachéstabes.

Verteidigungsattaché ist Oberstleutnant i.G. Hans-Peter Wamsler.

Die Botschafterin und die einzelnen Abteilungen

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Skënderbeg Str., Nr. 8
1001 - Tirana, Albanien
Tel.: +355 (0) 4 2274 505
Fax.: +355 (0) 4 2232 050
E-mail: info[at]tira.diplo.de

Telefon für Visaangelegenheiten:
+355 (0) 4 2290 638
Mo - Mi - Fr: von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Di - Do: von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Anfänge der Deutschen Botschaft Tirana

Deutsche Botschaft

Dr. Werner Bartels - Dolmetscher und Übersetzer im Sprachendienst des Auswärtigen Amts und Mitarbeiter der Botschaft Tirana zur Zeit deren Eröffnung, hat einen Artikel über die Zeit der Anfänge der Deutschen Botschaft Tirana geschrieben.

Bildergalerie zur Besetzung der Botschaft im Juli 1990

Garten und Residenz am 8. Juli 1990: Es werden 3199 Zufluchtsuchende gezählt.

Am 3. Juli 1990 durchbrach ein Lastwagen mit vier Männern die Mauer der Deutschen Botschaft in Tirana und setzte damit den Anfang für eine Welle von Tausenden von Flüchtlingen, die in den folgenden Ta...

Korruptionsprävention

Korruption

Die Richtlinie zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004 (RL) bestimmt den rechtlichen Rahmen für die Aufgaben der Korruptionsprävention in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an den Auslandsvertretungen. Die RL zielt darauf ab, verständlich und mittels weniger Regelungen eine Richtschnur für ein integres, faires und transparentes Verwaltungshandeln zu bieten.